Aktuelles

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) eine Anhebung der Beitragssätze in der Pflegeversicherung angekündigt.

Weiterlesen ...

Die Zahl der ausländischen Pflegekräfte in Deutschland hat sich in den vergangenen fünf Jahren deutlich erhöht. Wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion hervorgeht,

Weiterlesen ...

Die Krankenhäuser leiden nach Angaben der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) unter einer überbordenden Bürokratie.

Weiterlesen ...

Nach dem Gespräch im Gesundheitsausschuss des Bundestages mit dem DKG-Präsident Gerald Gaß fordern die Grünen einen Abbruch der Verhandlungen über die Personal­untergrenzen,

Weiterlesen ...

Im Vorfeld der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) am 20. und 21 Juni in Düsseldorf hat der Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands (VLK) von den Landesgesundheitsministern schlüssige Konzepte in der Notfallversorgung angemahnt.

Weiterlesen ...

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch den Entwurf eines Gesetzes zur Beitragsentlastung der Versicherten in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Versichertenentlastungsgesetz – GKV-VEG) beschlossen.

Weiterlesen ...

Der Weg für die Umsetzung der Reform der Pflegeausbildung ist nach Informationen des Deutschen Ärzteblatts (DÄ) frei.

Weiterlesen ...

13.519 Sachverständigengutachten zu vermuteten Behandlungsfehlern haben die Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) 2017 bundesweit erstellt.

Weiterlesen ...

Die wirtschaftliche Lage deutscher Krankenhäuser hat sich im Jahr 2015 gegenüber dem Vorjahr nur leicht verschlechtert.

Weiterlesen ...

Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hat die drei Gutachten zur verfassungsrechtlichen Legitimation des Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) veröffentlicht,

Weiterlesen ...

Nachdem das Bundeskabinett sich nicht – wie ursprünglich geplant -  bereits am Mittwoch mit dem Versicherten-Entlastungsgesetz (GKV-VEG) befasst hat,

Weiterlesen ...

Auf dem Kongress des Innovationsausschusses in Berlin wurden anlässlich des zweijährigen Bestehens die Projekte des Innovationsfonds gewürdigt.

Weiterlesen ...

Die Zusammensetzung der Bund/Länder-Arbeitsgruppe, die bis 2020 Vorschläge für eine sektoren­übergreifende Versorgung erarbeiten soll, nimmt nach Informationen des Deutschen Ärzteblattes (DÄB) Formen an.

Weiterlesen ...

Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundes­ärzte­kammer (BÄK), hat sich in der „Rheinischen Post“ (RP für einen Neustart bei der elektronische Gesundheitskarte (eGK) ausgesprochen.

Weiterlesen ...

Nach Informationen des Deutschen Ärzteblatts (DÄB) arbeiten die Kultusminister der Länder mit Hochdruck an den Eckpunkten für ein neues Zulassungsverfahren zum Medizinstudium.

Weiterlesen ...

Die Europäische Kommission will bei der Digitalisierung drei Schwerpunkte setzen:

Weiterlesen ...

Haushaltsdebatte im Bundestag am Freitag darauf hin, dass die bereits in die Wege geleiteten Pflegereformen zu einer vermehrten Nachfrage nach Leistungen geführt hätten.

Weiterlesen ...

Der Bundestag hat sich am Freitag erstmals mit dem Gesundheitsetat für das Jahr 2018 befasst.

Weiterlesen ...

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat sich mit einem Brief an die Abgeordneten von SPD und Union im Gesundheitsausschuss des Bundestags gewandt.

Weiterlesen ...

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sucht als Alternative zur elektronischen Gesundheitskarte nach einer einfachen Lösung für das Handy.

Weiterlesen ...

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Andrew Ullmann hat das BMG am Mittwoch offiziell um Informationserteilung zu den im BMG liegenden GBA-Gutschaten nach dem Informationsfreiheitsgesetz gebeten, wie er auf twitter mitteilte.

Weiterlesen ...

Der 121. Deutsche Ärztetag 2018 hat sich für die Einführung der Widerspruchslösung zur Organspende ausgesprochen und den Gesetzgeber aufgefordert, das Transplantationsgesetz (TPG) entsprechend zu ändern.

Weiterlesen ...

Der Deutsche Ärztetag hat die Einführung verbindlicher Personaluntergrenzen im Gesundheitswesen und die Refinanzierung von Tariflohnsteigerungen auch für den ärztlichen Dienst gefordert.

Weiterlesen ...

Bundesärztekammer-Präsident Frank Ulrich Montgomery wird im kommenden Jahr beim Ärztetag in Münster nicht wieder antreten, sagte der 65-Jährige der „Welt“.

Weiterlesen ...

Der 121. Deutscher Ärztetag hat den berufsrechtlichen Weg für die ausschließliche Fernbehandlung von Patienten geebnet.

Weiterlesen ...

41 Mio. Euro mehr als im vergangenen Jahr umfasst der Haushalt des Bundesgesundheitsministeriums. Insgesamt 15,2 Mrd. Euro sind für das Ressort von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) eingestellt. Der dabei mit Abstand größte Posten, 14,5 Mrd. Euro, entfällt auf den Steuerzuschuss an den Gesundheitsfonds. Damit soll die Wahrnehmung versicherungsfremder Aufgaben durch die Kassen abgegolten werden. Weder für das laufende Haushaltsjahr, noch in der mittelfristigen Finanzplanung bis 2022 sind Mittel eingestellt, um die GKV-Beiträge für Hartz IV-Bezieher, die der Bund zahlt, schrittweise zu erhöhen. Auf dieses Vorhaben haben sich Union und SPD im Koalitionsvertrag ausdrücklich verständigt. Im laufenden Jahr erhalten die Kassen für diese Gruppe monatlich rund 98 Euro.

Quelle: iX Highlights, 18 KW 2018

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) Zweifel an der Sinnhaftigkeit der elektronischen Gesundheitskarte in ihrer jetzigen Form geäußert.

Weiterlesen ...

In Deutschland waren 2017 im Jahresdurchschnitt rund 35.000 Stellen in der Pflegebranche nicht besetzt.

Weiterlesen ...

Mehr als 2.000 Ärztinnen und Ärzte, darunter mehr als 1.300 Kinderärzte und 58 Medizin-Professoren, dazu Fachorganisationen wie der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte, die Bundeszahnärztekammer,

Weiterlesen ...

Im Rahmen der Abstimmung des Deutschen Ärztetags in Kalenderwoche 19 über eine Aufhebung des Fernbehandlungsverbots hat sich Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bereits festgelegt:

Weiterlesen ...

Nach der SPD-Koalition hat sich auch die gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Fraktion, Karin Maag (CDU), von Plänen des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn zu einem „GKV-Versichertenentlastungsgesetz“ distanziert.

Weiterlesen ...

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach verspricht Hochschulambulanzen, Notfallversorgern, Hausarztpraxen und insbesondere der Pflege im Krankenhaus mehr Geld und keilt zugleich heftig gegen die Selbstverwaltung.

Weiterlesen ...

Das BMG hatte nach Angaben der Bundesregierung im Dezember 2016 drei unabhängig voneinander zu erstellende Rechtsgutachten zur Frage der verfassungsrechtlichen Legitimation des GBA in Auftrag gegeben.

Weiterlesen ...

 Mit Bestürzung und Ratlosigkeit hat sich der Präsident des Verbandes der Leitenden Krankenhausärzte in Deutschland (VLK), Hans-Fred Weiser zum so genannten gestuften Notfallkonzept des Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) geäußert:

Weiterlesen ...

Bei seinem ersten Besuch als Minister im Gesundheitsausschuss hat Jens Spahn (CDU) seine Absicht bekräftigt, die Gesetzespakete zur Finanzierung, zur Pflegeversorgung und zur ambulanten ärztlichen Versorgung auf den Weg zu bringen. Die Reformvorhaben sollen möglichst zu Jahresbeginn 2019 wirksam werden. Geplant ist vor allem eine Beitragsentlastung für die gesetzlich Versicherten. So soll die hälftige Beitragszahlung (Parität) künftig auch für die Zusatzbeiträge gelten, die bislang allein von den Versicherten getragen werden. Zudem sind Entlastungen bei den Mindestkrankenversicherungsbeiträgen für kleine Selbstständige vorgesehen. Auch mit dem Thema Beitragsschulden will Spahn sich befassen. In der Pflege ist ein Sofortprogramm mit 8.000 neuen Stellen geplant. Spahn wies darauf hin, dass die eigentliche Herausforderung darin bestehe, angesichts des Mangels an Bewerbern die zur Verfügung stehenden Stellen auch besetzen zu können. Derzeit sind in der Pflege rund 17.000 Stellen nicht besetzt. Der Pflegeberuf soll deswegen attraktiver werden.

 

Quelle: iX Highlights, 16 KW 2018

Die vom Bundesgesundheitsministerium in Auftrag gegebenen Gutachten zur verfassungsrechtlichen Legitimation des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA) liegen inzwischen vor und werden geprüft.

Weiterlesen ...

Anlässlich des  GBA-Beschlusses für ein Notfallstufenkonzept hat der DKG- Gerald Gaß vor „überzogene Anforderungen an die Berechtigung von Kliniken, stationär behandlungsbedürftige Notfallpatienten“ gewarnt.

Weiterlesen ...

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat die gesetzlichen Krankenkassen aufgefordert, ihre Zusatzbeiträge zu senken.

Weiterlesen ...

Das Bundeskabinett hat am Dienstag dem Vorschlag des Bundesministers für Gesundheit Jens Spahn zugestimmt,

Weiterlesen ...

Sollte die Bundesregierung die Sprechzeiten niedergelassener Ärzte für gesetzlich krankenversicherte Patienten ausdehnen, dann muss dies auch zusätzlich vergütet werden.

Weiterlesen ...

Die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) macht sich Sorgen um den Nachwuchs.

Weiterlesen ...

Jetzt lesen

 

Stipendium

 

Der Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands (VLK) vergibt ein Vollstipendium für den MBA (Health Care Management) an der Universität Bayreuth.


Weitere Informationen erhalten Sie unter dem Link:
http://www.mba-health-care.de/index.php/stipendium

VLK-Zertifikat

VLK-Zertifikat „Generationen-freundliche Klinik“
Seit Beginn des Jahres 2015 bietet der VLK das Zertifizierungsverfahren „Generationen-freundliche Klinik“ an.
Das Zertifikat „Generationen-freundliche Klinik“ stellt den Mitarbeiter mit seinen ganz individuellen, generationsabhängigen Bedürfnissen in den Mittelpunkt. Mehr...

„Special-offers“

Jetzt beim Neuwagenkauf bis zu 40% sparen.
Einzelheiten hierzu finden Sie im Mitgliederbereich unter der Rubrik „VLK-Service“.

Login

Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V.

Haus der Ärzteschaft

Tersteegenstr. 9

40474 Düsseldorf

 

Dependance Berlin

Robert-Koch-Platz 9

10115 Berlin

 

Copyright 2012 - 2014 Verband der Leitenden Krankenhausärzte.

Alle Rechte reserviert!

Go to top