Die GKV stellt 400 Mio. Euro für die Finanzierung der Anbindung der Krankenhäuser an die Telematikinfrastruktur zur Verfügung.

Eine entsprechende Finanzierungsvereinbarung haben die Deutsche Krankenhausgesellschaft und der GKV-Spitzenverband unterzeichnet, wie sie in einer gemeinsamen Pressemitteilung am Freitag erklärten. Hinzu komme eine Pauschale für die jährlichen Betriebskosten in Höhe von ca. 18 Mio. Euro. Es seien Pauschalen festgelegt worden, die eine Ausstattung der Krankenhäuser mit Kartenterminals, Konnektoren und den notwendigen digitalen Zertifikaten abdeckten. Ebenfalls über die Pauschalen abgedeckt seien die mit dem Anschluss an die TI einhergehenden Anpassungen der Infrastrukturen, der Software und der Betriebskonzepte. Die Vereinbarungspartner sind sich jedoch einig, dass Kosten wie Aufwände gespart werden könnten, wenn das Krankenhaus Dokumente elektronisch signieren dürfe und dies nicht das ärztliche Personal tun müsste. So ließe sich die Anzahl von Kartenterminals deutlich verringern. Dafür wäre jedoch eine Gesetzesänderung notwendig. Da noch keine zugelassenen eHealth-Konnektoren verfügbar seien, regele die Vereinbarung auch die Finanzierung für Feldtests im Rahmen der Zulassungsverfahren und definiere Zusatzanforderungen an Konnektoren für Rechenzentren.

Quelle: iX Highlights, 36 KW 2018

VLK-Zertifikat

VLK-Zertifikat „Generationen-freundliche Klinik“
Seit Beginn des Jahres 2015 bietet der VLK das Zertifizierungsverfahren „Generationen-freundliche Klinik“ an.
Das Zertifikat „Generationen-freundliche Klinik“ stellt den Mitarbeiter mit seinen ganz individuellen, generationsabhängigen Bedürfnissen in den Mittelpunkt. Mehr...

„Special-offers“

Jetzt beim Neuwagenkauf bis zu 40% sparen.
Einzelheiten hierzu finden Sie im Mitgliederbereich unter der Rubrik „VLK-Service“.

Login

Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V.

Haus der Ärzteschaft

Tersteegenstr. 9

40474 Düsseldorf

 

Dependance Berlin

Robert-Koch-Platz 9

10115 Berlin

 

Copyright 2012 - 2014 Verband der Leitenden Krankenhausärzte.

Alle Rechte reserviert!

Go to top