Bundesgesundheitsminister Jens Spahn fordert in einem Gastbeitrag in der FAZ am Donnerstag eine breite gesellschaftliche und parlamentarische Debatte zu Widerspruchslösung bei der Organspende.

Da man bei diesem Verfahren automatisch zustimme, solange man nicht „nein“ sage – würde dies einen nicht geringen Eingriff des Staates in die Freiheit des Einzelnen bedeuten. Andererseits sei es höchste Zeit, gemeinsam, als Gesellschaft, zu erörtern, wie die Situation substantiell verbessert werden könne. Das vom BMG vorgelegte „Gesetz für bessere Zusammenarbeit und bessere Strukturen bei der Organspende“ setze zwar an einem entscheidenden Hebel an, indem es den Kliniken Zeit und Geld verschaffe, um mögliche Organspender zu identifizieren. Das allein werde aber nicht reichen. Er selbst halte nach langem Nachdenken eine doppelte Widerspruchslösung für richtig. Jeder könne selbst „nein“ sagen – und wenn er das nicht zu Lebzeiten mache, könnten noch immer die Angehörigen widersprechen. Dies wäre auch keine „Organabgabepflicht“, es sei nur eine Pflicht zu aktivem Freiheitsgebrauch.

Quelle: iX Highlights, 36 KW 2018

VLK-Zertifikat

VLK-Zertifikat „Generationen-freundliche Klinik“
Seit Beginn des Jahres 2015 bietet der VLK das Zertifizierungsverfahren „Generationen-freundliche Klinik“ an.
Das Zertifikat „Generationen-freundliche Klinik“ stellt den Mitarbeiter mit seinen ganz individuellen, generationsabhängigen Bedürfnissen in den Mittelpunkt. Mehr...

„Special-offers“

Jetzt beim Neuwagenkauf bis zu 40% sparen.
Einzelheiten hierzu finden Sie im Mitgliederbereich unter der Rubrik „VLK-Service“.

Login

Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V.

Haus der Ärzteschaft

Tersteegenstr. 9

40474 Düsseldorf

 

Dependance Berlin

Robert-Koch-Platz 9

10115 Berlin

 

Copyright 2012 - 2014 Verband der Leitenden Krankenhausärzte.

Alle Rechte reserviert!

Go to top